Billiger Strom

Viele Produkte, die mehr kosten als preiswertere Alternativen, sind qualitativ auch besser als diese. Beim Strom ist das anders: Für Sie als Verbraucher ist billiger Strom genauso gut wie Strom von einem teureren Anbieter. Qualitative Unterschiede gibt es da nicht. Ein günstiger Stromanbieter bedeutet deshalb im Vergleich zu anderen ein zum Teil erhebliches Sparpotenzial, das ohne jeglichen Verzicht realisiert werden kann. Ein Anbieterwechsel, um künftig billig Strom zu beziehen, führt zu niedrigeren Abschlagszahlungen und zu einer für Sie wesentlich besseren Jahresabschlussrechnung.

>> Zum kostenlosen Stromanbieter Vergleich vom 28.07.2014 <<

Stromvergleich online nutzen

Es gibt mehrere Möglichkeiten, günstige Stromanbieter zu finden. So können Sie sich an Werbung, ob nun in den Medien oder als Postwurfsendung, orientieren. Einen preiswerteren Stromanbieter können Sie mit dieser Methodik finden, systematisch ist sie jedoch nicht. Viele Tarife werden Sie auf diese Weise nicht berücksichtigen und damit eventuell die Chance verpassen, ein wirklich preiswertes Angebot zu erhalten. Am Effektivsten ist Nutzung unseres tagesaktuellen Stromrechners. Der Aufwand, um günstigen Strom geliefert zu bekommen, ist dabei denkbar gering: Sie müssen nur Ihre Postleitzahl sowie Ihren Stromverbrauch in den Tarifrechner eingeben. Sie erhalten dann einen Überblick preiswerter Angebote und sehen zudem direkt die Ersparnis zu Ihrem regionalen Versorger. Auf dieser Grundlage können Sie sich für einen Tarif entscheiden und den Vertrag bei Wunsch sofort online abschließen. Die Wechselmodalitäten mit dem bisherigen Energieunternehmen übernimmt für Sie der neu gewählte Anbieter. Ein Wechsel geht heute schnell, bequem und sicher online. Nach Ablauf der Kündigungsfrist oder einer eventuell vorhandenen Mindestlaufzeit des Altvertrags werden Sie nun von preisgünstigerem Strom Ihres neuen Versorgers profitieren und können so bis zu 400 Euro im Jahr einsparen.

Tarifdetails prüfen

Wie bei jedem Vertragsabschluss sollten zuvor aber einige Tarifdetails berücksichtigt werden. Diese werden ebenfalls in unserem Stromrechner angezeigt. Sie sollten beispielsweise überlegen, inwieweit Sie einen Vertrag mit Mindestlaufzeit eingehen wollen. Zum Teil betragen diese bis zu zwei Jahre, das heißt, dass Sie so lange auch an diesen Tarif gebunden sind. Die gleiche Frage sollten Sie sich bezüglich Kündigungsfristen stellen. Ein weiterer Aspekt ist eine Preisbindung, welche manche Stromanbieter garantieren. Da die Energiepreise künftig steigen, Sie aber weiter günstigeren Strom beziehen, ist eine solche Preisbindung tendenziell positiv zu sehen. Meist ist sie aber mit einer Mindestlaufzeit verknüpft: Kritisch kann es dann werden, wenn die Preisbindung einen kürzeren Zeitraum als die Mindestlaufzeit umfasst. Dann kann es gegebenenfalls zu Preissteigerung kommen und Sie können den Vertrag nicht kündigen.